07555-920611

Gärten im FRIAUL

Reisekosten:
2965 €
Reisestart:
23. Mai 2022
Reiseende:
27. Mai 2022
Reisedauer:
12 Tage

Gärten im FRIAUL

Reisekosten:
2965 €
Reisestart:
23. Mai 2022
Reiseende:
27. Mai 2022
Reisedauer:
12 Tage
Prachtvolle Parks
Exklusive & private Gärten
Geschichte
Genießen
Kultur
Schlemmen
Stilvolle Unterkunft
Spezialitäten des Landes
Reisegruppe mit Niveau
Voriger
Nächster

Eine passende Reise für Sie?

Bei Reisen legen Sie Wert auf:

  • Exklusivität der Gärten
  • Geschichte der Gärten
  • Gutes und feines Essen
  • Genuss
  • Schlemmen
  • Feine und stilvolle Unterkünfte
  • Gute Gesellschaft
  • Niveauvolle Mitreisende
  • Kultur
  • Spezialitäten des Landes erfahren

Privatgärten, Kultur und Kulinarik

Friaul-Julisch Venetien, Friuli Venezia Giulia, wie die gesamte Region offiziell heißt, grenzt im Norden an Kärnten, im Osten an Slowenien und im Westen an das Veneto. Sie weist eine Vielfalt auf, von den Berglandschaften der Friaulischen Dolomiten, Karnischen Alpen und Julischen Alpen, dem hügeligen Collio-Gebiet mit seinen Weinbergen, in dem sich Ihre Schloss-Unterkunft, das Castello di Spessa befindet, die Poebene und die Küstenlandschaft an der Adria mit der Hauptstadt Triest. Das Multikulturelle, das nicht nur in Triest seinen Ausdruck findet, spiegelt sich auch durch die Sprachvielfalt in der Region und in kulturellen Unterschieden wieder.

Kulturellen Höhepunkt dieses Aufenthaltes stellt neben dem faszinierenden Triest auch Aquileia mit seinen außergewöhnlichen archäologischen Schätzen dar. Ihre Erkundungen führen Sie in die unterschiedlichen Landschaften und Gärten der Bassa Friulana, d.h. des südlichen Friaul, in die Hügellandschaft nördlich von Udine und in Friauls Westen.

Auf dieser Gartenreise werden Sie von besonders zahlreichen, unterschiedlichen Eigentümern in deren vielfältigen Gärten empfangen. Rosen spielen nicht nur aufgrund der Reisezeit immer wieder eine besondere Rolle. Ein Gartenbesuch führt Sie sogar über die Grenze, ins heutige Slowenien.

In Begleitung von Dr. Ursula Prügger erleben Sie einen Teil des Friaul und deren Gartenparadiese. Ein Kultur- und Landschafts-Mosaik, sowie genussvolle Augenblicke mit den unterschiedlichsten Leckerbissen der Region, die auch Weinliebhaber überzeugen, ergänzen das Programm.

Unser Hotel

****Castello di Spessa Golf & Wine Resort

Das Castello di Spessa, ein Schloss aus dem 12. Jahrhundert, wird Sie mit seinem Panoramablick auf die Weingärten in Capriva del Friuli begeistern. Freuen Sie sich auf Besichtigungen der mittelalterlichen Weinkeller des Schlosses. Der Aufenthalt im Schlosshotel, das mit Charme und eleganter Atmosphäre verzaubert, ist ein unvergessliches Erlebnis. Mit einer Geschichte von fast acht Jahrhunderten hat das Castello di Spessa angesehene Familien und berühmte Persönlichkeiten wie Giacomo Casanova und Lorenzo Da Ponte beherbergt. Die individuell gestalteten Zimmer sind mit venezianischen Möbeln aus dem 18. und 20. Jahrhundert eingerichtet.

1. Tag Buongiorno in Friuli

Ankunft Flughafen Triest bis ca. 13:00 Uhr,Treffpunkt am Flughafen mit Frau Dr. Ursula Prügger, Check-in Castello di Spessa Golf & Wineresort – Das charmante Schlosshotel befindet sich ca. 30 Minuten vom Flughafen Triest entfernt in wunderschöner Lage inmitten von Weinbergen. Willkommensmittagsimbiss oder -drink je nach Ankunftszeit. Den Nachmittag widmen Sie zwei Gärten von Görz, der ehemals geteilten Stadt an der Grenze zum heutigen Slowenien.

Giardini in Gorizia

Im Herzen von Gorizia, zu Deutsch ehemals Görz, befindet sich der Giardino Viatore. Ein Paradies mit hunderten Arten von Azaleen, Cornus, Zieräpfeln, Kirschen und unzähligen Magnolien mit herrlichem Blick auf die Stadt. Als am Ende des Zweiten Weltkriegs die Stadt Görz in zwei Teile geteilt wurde, befand sich Marikas Garten plötzlich mit einem Teil in Italien und dem anderen in Jugoslawien. Trotzdem kämpfte sie unermüdlich um ihr grünes Schmuckstück und seit etwa 30 Jahren verbringt sie jede freie Minute in ihrem farbenfrohen, idyllischen Garten.

Am Abend gemütliches Willkommen-Abendessen in der Hosteria des Schlosshotels.

2. Tag Ausflug in die Bassa Friulana

Während der römischen Kaiserzeit zählte Aquileia zu den größten und reichsten Städten des Mittelmeers. Das archäologisches Gebiet von außergewöhnlicher Bedeutung wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, gelten doch die Funde in den Ruinen als die besterhaltenen Zeugnisse des römischen Imperiums. Vor den Toren von Grado liegt der bezaubernde, traditionelle familiengeführte Gasthof mit eigenem Weingut, wo es sich nach dem Kulturvormittag bei einem leckeren Mittagessen bestens entspannen lässt.

Gartenparadiese in Groß und Klein

Anschließend besuchen Sie einen einzigartigen, eleganten Privatgarten mit üppigen Pflanzen, riesigen Bäumen, zahllosen Rosen, einem Teich, einer reichhaltigen Sammlung an Veilchen und vielem mehr, den seine Eigentümerin selbst angelegt hat. Bei Aiello del Friuli legen Sie einen Stopp an einer der landesweit besten Gärtnereien, groß und gepflegt mit einer enormen Vielfalt an Pflanzen, ein. Anschließend erwartet Sie Pietro in seinem Privatgarten, einem winzigen grünen Kleinod, das er seit vielen Jahren mit viel Herzblut pflegt und hegt.

Sterne in Udine

*Agli Amici

Im Jahre 2017 feierte das Restaurant ein unglaubliches Jubiläum: 130 Jahre ununterbrochene Aktivität, fünf Generationen, ein Ort, der so verändert wurde, dass er immer aktuell, frisch und authentisch ist. 1887 erhielt der Ururgroßvater Umberto, Wächter des Königs, als Abfertigung die Lizenz zum Verkauf von Kolonialwaren und Tabak. Dann das Aufkommen von Radio und Fernsehen, wo sich alle Dorfbewohner im Lokal trafen, um gemeinsam große Sportveranstaltungen zu verfolgen, schließlich zog das öffentliche Telefon des Dorfes in die Gastwirtschaft. Von dort aus erfolgte der langsame Wendepunkt zu einer aufmerksameren, sensiblen und gesünderen Küche, die heute ein gastronomisches Ziel für alle Genießer darstellt.

3. Tag Ausflug in die nördliche Hügellandschaft

Zunächst erwartet Sie ein großer, eleganter Privatgarten mit faszinierendem Design, den die Eigentümerin mit Unterstützung der Garden Designer Matteo La Civita und Michele Calore angelegt hat. Ein weiteres Schmuckstück ist Giulias Garten im Stil eines englischen Landschaftsgartens.  Mittagessen in einem Feinschmeckerrestaurant, das in der ehemaligen Orangerie eine der ältesten Landhäuser der Gegend untergebracht ist. Am Nachmittag steht der Besuch zweier weiterer Privatgärten auf dem Programm, die ebenfalls wenige Kilometer voneinander entfernt liegen. Im ersten erwartet Sie ein Farbspektakel, durch seine auf einander abgestimmten Pflanzen. Der zweite Privatgarten befindet sich in Cassacco, wo sich die Besitzerin Roberta den Garten ihrer Kindheit ‘nachbaute’. Abendessen im Restaurant des Hotels.

4. Tag Ausflug in Friauls Westen

Etwa eine Autostunde vom Hotel entfernt liegen die beiden privaten Gartenparadiese, die Sie am Vormittag besuchen. Zunächst werden Sie von Ernesta empfangen, der stolzen Eigentümerin eines 5‘000 m2 großen, abwechslungsreichen Garten. Dann geht es weiter zum Giardino diffuso, einem weitläufigen Garten mit Allee, auf der sich ein langes Blütenmeer von Rosen verschiedener Arten entfaltet.

Rosen rund um Sacile

Im idyllischen Sacile, das von den Venezianern einst als Garten der Serinissima, der venezianischen Republik, bezeichnet wurde, verweilen Sie in einem der einladenden Gasthöfe am Fluss Livenza zum Mittagsimbiss. Am Nachmittag erwarten Sie weitere Privatgärten mit zauberhaftem Charme. Nur wenige Fahrminuten von Sacile entdecken Sie ein wahres Rosenparadies mit über 900 historischen, botanischen, modernen und italienischen Rosen, die teilweise auf Bäume klettern. Etwas südlich von Sacile liegt das im 11. Jh. auf einer römischen Siedlung erbaute Schloss der Rosen Castello delle Rose di Cordovado.

Abendessen im Sterne-Restaurant

*Trattoria al Cacciatore

Nur wenige Autominuten vom Hotel entfernt liegt, eingebettet ins Grün der Weinberge und Wälder des Collio Goriziano, dieses Country Resort. Auf diesen Hügeln endet das Mediterrane, trifft die slowenische Bergwelt auf die Donauebene mit der habsburgischen Pracht, das Olivenöl auf die Butter, Unterschiede, die in der Küche in einem Topf zu Harmonie finden. Mit einem einfachen Landgasthof haben Josko und Loredana in den 80er Jahren begonnen. Er wurde zur Referenz für die kulinarische Entwicklung der Region. Der Weinessig aus ganzen Trauben, den Josko stolz im malerische Essigkeller herstellt, die von den Almen der Julianischen Voralpen in der Grube und im Heu gereiften Käse und der berühmte Schinken von D’ Osvaldo sind nur einige der Produkte, die hier Verwendung finden.

Die große Qualität wurde von den Michelin-Inspektoren mit einem Stern prämiert.

5. Tag Triest und Abschied

Im 18. und 19. Jh. war Triest eine der wichtigsten Städte Österreichs und einzige mit Zugang zum Mittelmeer. Der Handel zum Nahen Osten verhalf Triest zu einem enormen Aufschwung und verschaffte Triest den Titel der Kaffeemetropole. Durch den Zusammenbruch der österreichisch-ungarischen Monarchie im 20. Jh. änderte sich dies. Triest wurde an Italien angeschlossen und durch die Nähe zu Jugoslawien ließ der kalte Krieg die Stadt in die Krise schlittern. Heute hat sie sich davon bestens erholt und bildet Italiens Tor nach Osteuropa. Mit einem stilvollen Abschiedsmittagessen genießen Sie nochmals die kulinarischen Finessen der Region, bevor es wieder nach Hause geht. Fahrt zum Flughafen Triest Flughafen, der etwa 30 Minuten entfernt liegt – Flüge von Triest ab 17:00 Uhr.

Unsere Reiseleiterin

Dr. Ursula Prügger

Die Publizistin und staatlich geprüfte Sommelière «AIS Master Class» aus Graz hat ein Auge für das Außergewöhnliche. Voller Enthusiasmus durchstöbert sie Buchhandlungen, forscht nach verborgenen Kulturschätzen und kommt den kuriosesten Gärten auf die Spur. Ihre Gartenreisen führen sie in verschiedene europäische Städte. Sie lebt seit 33 Jahren in Rom. Die Regionen Italiens, Land und Leute sind ihr vertraut und öffnen ihr Türen zu deren Kultur. Zudem ist sie mit der italienischen Lebensweise tief verwurzelt. Der Kontakt zu Einheimischen liegt ihr am Herzen und dieser steht stets im Mittelpunkt ihrer Reisen.

Unsere Leistungen

  • 4 Übernachtungen/Frühstück im Doppelzimmer im Castello di Spessa Golf & Wineresort
  • Transfer vom Flughafen in Triest zum Hotel
  • Komfortabler Bus für die gesamte Reise
  • 1 Abendessen im *Sterne-Restaurant Agli Amici in Udine
  • 1 Abendessen im *Sterne-Restaurant des Country Resorts La Subida in Cormons
  • 2 Abendessen im Hotel, in der Hostaria del Castello und im Gourmet-Restaurant Tavernetta
  • 2 Mittagessen in ausgewählten Gourmet-Restaurants
  • 3 Mittagessen in rustikalem Ambiente oder in Form eines Imbisses
  • sämtliche Eintritte gemäß Programm

Die Reise wird ab Triest von Frau Dr. Ursula Prügger begleitet. Die Stadtführungen erfolgen durch eine Expertin der Kulturgeschichte. In den Gärten heißen Sie die Eigentümer willkommen.

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
Aufgrund des Vorlaufes können sich bei den Öffnungszeiten Änderungen ergeben, welche nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen. Dies betrifft auch die Gärten und Villen. Selbstverständlich werden wir im Fall, dass ein Garten nicht besucht werden kann, für einen gleichwertigen Ersatz sorgen

Reisepreis

Grundpreis pro Person im Doppelzimmer 2.965,00 EUR
Einzelzimmerzuschlag 190,00 EUR
Anzahlung pro Person 300,00 EUR

Mindestteilnehmerzahl 10 – maximal 15 Gäste

Kundenstimmen

Interesse an der Reise?

Wie können wir Ihnen helfen?

Bitte wählen Sie eine der “goldenen” Optionen:

  • Online Anfrage oder Buchung
  • Termin vereinbaren zur Telefon- oder Video-Beratung
  • Benötige noch Zeit, bitte erinnere mich in wenigen Tagen
Unverbindliche & kostenlose Anfrage zur Reise-Beratung
Um Ihren Reisewunsch bearbeiten zu können, bitten wir Sie höflich, die folgenden Fragen zur Reise zu beantworten.
So können wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse eingehen, wenn wir auf Ihre Reiseanfrage antworten.

Wenn Sie an einigen Stellen unsicher sind, wählen Sie einfach eine der Möglichkeiten. Im Gespräch werden wir alle Ihre Fragen klären.

Diese Reise ist nicht barrierefrei.

Schritt 1 von 5

Reisedaten

Ihre persönlichen Angaben

Wie möchten Sie beraten werden oder buchen?

Telefonische oder Video Beratung?

Sie wünschen eine telefonische Beratung

Ihre Wunschtermine

Bitte nennen Sie uns mögliche Wunschtermine für unser Gespräch
bitte wählen Sie einen Ausweichtermin an einem weiteren Tag
bitte wählen Sie einen Ausweichtermin an einem weiteren Tag
=
Bitte geben Sie in dem obigen Feld das Ergebnis der Rechnung ein. Dieses dient dem Spamschutz, damit nur Menschen das Formular zum E-Mailversand nutzen können.

Sie wünschen eine Video Beratung (z.B. Zoom)

Ihre Wunschtermine

Bitte nennen Sie uns mögliche Wunschtermine für unser Gespräch
bitte wählen Sie einen Ausweichtermin an einem weiteren Tag
bitte wählen Sie einen Ausweichtermin an einem weiteren Tag
=
Bitte geben Sie in dem obigen Feld das Ergebnis der Rechnung ein. Dieses dient dem Spamschutz, damit nur Menschen das Formular zum E-Mailversand nutzen können.

Noch unentschlossen? Oder noch mit Familie zu besprechen?
Wir können Sie automatisch erinnern lassen.

Wann möchten Sie erinnert werden?

=
Bitte geben Sie in dem obigen Feld das Ergebnis der Rechnung ein. Dieses dient dem Spamschutz, damit nur Menschen das Formular zum E-Mailversand nutzen können.

Zum Webinar registrieren

Thema: Sizilien-Mosaik der Kulturen

WEBINAR REGISTRATION ENDET IN:

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds