Normandie - Blühende Blumenküste

Reisekosten:
3.630 €

Reisestart:
14. Juli 2025
Reiseende:
20. Juli 2025
Reiseleitung:
Reisedauer:
7 Tage

Normandie - Blühende Blumenküste

Reisekosten:

Reisestart:
14. Juli 2025
Reiseende:
20. Juli 2025
Reiseleitung:
Reisedauer:
7 Tage
Prachtvolle Parks
Exklusive & private Gärten
Geschichte
Genießen
Kultur
Schlemmen
Feine Gerichte mit Rücksicht auf Ihre Vorlieben
Stilvolle Unterkunft
Spezialitäten des Landes
Genießen ohne böse Überraschungen
Reisegruppe mit Niveau
max. 15 Teilnehmer
Kein Gepäck tragen
Das schwere Gepäck übernehmen wir für Sie
Previous slide
Next slide

Eine passende Reise für Sie?

Bei Reisen legen Sie Wert auf:

  • Exklusivität der Gärten
  • Geschichte der Gärten
  • Gutes und feines Essen (mit Rücksicht auf Ihre Vorlieben)
  • Genuss
  • Schlemmen
  • Feine und stilvolle Unterkünfte
  • Reisen, ohne schweres Gepäck tragen müssen
  • Gute Gesellschaft
  • Niveauvolle Mitreisende (maximal 15 Teilnehmer)
  • Kultur
  • Spezialitäten des Landes erfahren (ohne böse Überraschungen)

Die schönsten Gärten im Land des Calvados zwischen Perlmutt- und Alabasterküste

Alabasterküste, Blumenküste und Perlmuttküste heißen die malerischen Abschnitte an Frankreichs Ärmelkanalküste, die vom milden Golfstrom geprägt ist. Bizarre Formationen der schneeweißen Kreidefelsen, schroffe Klippen, pittoreske Fachwerkhäuser und imposante Herren­häuser machen die Normandie zu einem überaus lohnenden Reiseziel. Dank des milden Klimas ist die Region von Calvados und Camembert ein wahrer Garten am Meer und damit ein Pilgerziel für Gartenliebhaber, das längst noch nicht so überlaufen ist wie die Gärten auf der anderen Seite des Kanals. Opulente Rosengärten, romantische Gemüsegärten, pracht­volle Schloss­gärten, anmutige zeitgenössische Gärten zeugen von der Liebe der Nor­mannen zu ihren grünen Outdoor-Refugien. Monets be­rühmter Garten in Giverny mit dem Seerosenteich ist bei Kunst- und Gar­ten­liebhabern aus der ganzen Welt berühmt. Gaumenfreuden der normannischen Küche – berühmt für ihre Milch­produkte, ihr preis­gekröntes Geflügel und ihre Äp­fel, die Sie in feinen Gour­metrestaurants erwarten – runden das Erlebnis Normandie kulinarisch ab.

1. Tag | Ouvertüre im Schloss

Individuelle Anreise per Flugzeug oder Bahn nach Paris (nicht Bestand­teil unserer Rei­seleistung) zum Treffpunkt am Gare Saint-Lazare. Gerne helfen wir Ihnen bei der Orga­nisation der für Sie passenden Anreise per Flug oder Bahn sowie dem Transfer zum Bahnhof Saint-Lazare. Gemeinsame Fahrt mit der Bahn in die Nor­mandie nach Caen, wo uns ein Bus erwartet. Wir fahren zur Abbaye aux Hommes, wo wir das Grab von Wilhelm dem Eroberer be­suchen, der 1066 aufgebrochen war und sich zum König von England machte. Vor der Abteikirche begeistern uns die kunstvoll angelegten Gärten. Anschließend Fahrt zu unserem 4-Sterne-Schlosshotel Château Saint-Gilles fah­ren. Das stilvolle, neu renovierte Herrenhaus aus dem 18. Jh. liegt inmitten eines weitläufigen Parks in herrlicher Ruhe. Alle Zimmer haben Blick auf die Gärten. Mit einem Abend­essen im Schlossrestaurant beschließen wir den Tag. 35 km. 3 Übernachtungen.

2. Tag | Gärten und Geschichte an der Perlmuttküste

Mehrfach wurde an der normannischen Küste Weltgeschichte geschrieben, doch nie war es so wichtig wie im Juni 1944, als die Perlmuttküste am D-Day zur Landungsküste wurde, als Abertausende alliierter Soldaten zur Rettung Europas eilten und anlegten, wo keine Häfen waren. Mit Bayeux besuchen wir die erste befreite Stadt. In der ein­drucksvollen Kathedrale wurde jahrhundertelang der berühmte Teppich von Bayeux aufbewahrt, der seit 2024 einer dringend notwendigen Restaurierung unterzogen wird. Bei Arromanches verschaffen wir uns einen Überblick über die historisch höchst bedeutenden Schauplätze der alliierten Landung. Der Garten von Château de Brécy erwartet uns am Nachmittag. In den frühbarocken Gärten, an­gelegt im Stil der italie­nischen Renaissance, sorgen exakt beschnittene Broderien für formalen Charakter und verspielte Brunnen für französische Details. Neben der stren­gen Geometrie verleihen lauschige Ecken dem Garten ein aufgelockertes Flair. 45 km. Abendessen im Restaurant des Hotels.

3. Tag | Die Gärten des Cotentin

Wie ein Zeigefinger ragt die Halbinsel Cotentin in den Ärmelkanal hinein und be­grenzt die Bucht des Mont Saint-Michel, verschafft ihr zugleich den höchsten Ti­denhub Europas mit fast 15 m Gezeitenunterschied. Bei Saint-Lô besuchen wir den Jardin d’Elle. Über fünf Jahre lang arbeitete ein Baumschulgärtner an dem Schaugarten, in dem er mehr als 2.500 Sorten von Ziersträuchern und Blumen ein schmuckes Zuhause gegeben hat, verteilt auf 20 unterschiedliche Gartenräume. Der Privatgarten von Sylvia und André Rapmund wurde bereits im 19. Jh. ange­legt. Im Mikroklima des Cotentin gedeihen exotische Pflanzen, Mammutbäume, Palmen und Farne. Ein Netz von Wasserkanälen, Teichen und künstlichen Grotten verleiht dem Garten romantisches Flair. Vor 50 Jahren begann die Geschichte der Jardins de Castillon, als Colette und Hubert Sainte-Beuve eine ehemalige Baum­schule kauften. Gartenraum um Gar­tenraum kam im Laufe der Jahre hinzu. Anre­gungen aus orientalischen Gärten, aus eng­lischen Mixed-Border-Gardens oder aus französischen Barockgärten sorg­ten für ein Gesamtkunstwerk von interna­tionalem Renommee. 130 km. Abendessen im Restaurant des Hotels.

4. Tag | Gärten im Land des Calvados

Malerisch spiegelt sich das Château de Canon im Wasserspiegel der sehenswer­ten Gärten. Regelmäßige Blumenbeete im französischen Stil harmonieren perfekt mit dem englischen Landschaftsgarten. Ein romantisches Highlight sind die um­mauerten Chartreuses, ein wahres Gewächshaus unter freiem Himmel. Apfel­wie­sen und Fachwerkhäuser sind ebenso typisch für das Pays d’Auge wie Camem­bert und Calvados. Nachdem Amelle und Jacques Noppe einen Bauernhof aus dem 17. Jh. erworben hatten, bewahrten sie die normannischen Charakteristika und schu­fen zugleich auf dem weitläufigen Gelände die Jardins du Pays d’Auge mit ver­schiedenen Themengärten. Auf einem Bauernhof lassen wir uns in die Ge­heim­nisse rund um den Calvados einweihen und verkosten das „Beste, was man aus einem rotbackigen Apfel machen kann“. Am Abend erreichen wir nach dem Über­queren der Seine auf der Pont de Normandie die Alabasterküste. In Étretat bezie­hen wir das charmante Hotel Dormy House, das in schönster Lage auf den be­rühmten Kreidefelsen über dem Dorf in einer 4 ha großen Parkanlage thront. Wir haben für Sie Zimmer mit Meerblick reserviert! 170 km. Abendessen im Pano­rama-Restaurant des Ho­tels.

5. Tag | Zu Miss Jekyll und Madame Mallet

In Zusammenarbeit von Sir Edwin Lutyens und Miss Gertrude Jekyll, den britischen Ikonen der Landschafts- und Gartengestaltung, wurde zu Beginn des 20. Jh. der Bois des Moutiers bei Varengeville-sur-Mer angelegt. Nachdem Sophie und Jérôme Seydoux 2020 das Anwesen erwarben, unternahmen sie ein umfangreiches Programm zur Wiederherstellung der historischen Gärten, das erst 2024 abgeschlossen war. Auf Château Miromesnil kam 1850 Guy de Maupassant zur Welt. Die preisgekrönten Gemüsegärten erstrahlen im Sommer in voller Pracht. Im privaten Salon des Schlosses wird uns ein Mittagessen serviert. Corinne Mallet empfängt uns am Nachmittag in ihrem Reich der Hortensien. Die drei Gartenbereiche ihres Jardin Shamrock bergen inzwischen die größte Hydrangea-Sammlung der Welt. 175 km.

6. Tag | Rosige Aussichten an der Alabasterküste

Die spektakulären Kreidefelsen von Étretat wurden dank der Bilder von Claude Monet unsterblich, auch wenn das Meer unaufhörlich an der Küste nagt. Hoch auf den Klippen und mit Blick auf die berühmten Motive entstand auf den Klippen 2016 ein kunstvoller Formschnittgarten mit einem faszinierenden Parcours aus Pflanzenskulpturen, in die sich zeitgenössische Kunstwerke perfekt einfügen. Der wohl zauberhafteste Ort der Normandie ist Veules-les-Roses, in dem nicht nur im Ortsnamen die Königin der Blu­men eine dominante Rolle spielt. Pittoreske Fachwerkhäuser mit Reetdächern, klap­pernde Mühlräder und rankende Rosen, die ihren betörenden Duft verströmen, erwar­ten uns. Am Nachmittag wer­den wir im Park von Château de Mesnil-Geoffroy den schönsten Rosengarten der Nor­mandie besuchen. Der Hausherr, Prinz Kayali, gibt Tipps für den Schnitt und die Pflege, der Chefgärtner zeigt uns den romantischen Ge­müsegarten. Beim Abendessen im Restaurant des Hotels lassen wir uns noch einmal kulinarisch verwöhnen.

7. Tag | Honfleur und Monets malerischer Garten

Morgens überqueren wir noch einmal die Seine und besuchen die malerische Hafen­stadt Honfleur. Malern und Fotografen bieten sich am Alten Hafen die schönsten Mo­tive. In dem hübschen Küstenort begann die für die Kunstgeschichte bedeutende Freundschaft zwischen Eugène Boudin und Claude Monet. Vielbesucht und dennoch ein Muss ist der Garten Monets in Giverny. Stetiger Quell der Inspi­ration, den der Meister des Impressionismus, in unterschiedlichstem Licht und Stimmung zig­fach malte, ist der Seerosenteich mit der japanischen Brücke. Am Nachmittag Fahrt nach Paris, wo wir zunächst die Bahnhöfe Paris Gare du Nord und Gare de l’Est erreichen, anschließend geht es zum Flug­hafen Paris Charles de Gaulle. Individuelle Rückreise. Auf Wunsch or­ganisieren wir gerne eine Bahnfahrt oder einen Rück­flug zu Ihrem ge­wünschten Hei­mat-Flughafen für Sie.

Ihre charmanten Hotels an der normannischen Küste

****Château Saint-Gilles und ***Dormy House

Am Ende einer baumbestandenen Allee erhebt sich das Château Saint-Gilles, ein Herrenhaus aus dem 18. Jh., das erst vor kurzem renoviert und in ein 4-Sterne-Hotel verwandelt wurde. Die geschmackvoll und individuell eingerichteten Zimmer haben alle Blick auf den schönen Garten, sind mit Klimaanlage, kostenlosem WLAN, Flachbild-TV, Safe, Minibar, Schreibtisch und Kaffee-/Tee-Zubehör ausgestattet. Kostenlose Pflegeprodukte und Haartrockner stehen in den Badezimmern zur Verfügung.
Das entzückende 3-Sterne-Hotel Dormy House liegt spektakulär auf den Kreideklippen der Alabasterküste oberhalb des Dorfes Étretat in einem 4 ha großen Park. Charme, Atmosphäre, exzellenter Service und Lage machen den fehlenden vierten Stern – zu dem nur ein Lift fehlt – mehr als wett, um unsere und Ihre Ansprüche an ein stilvolles Hotel zu erfüllen. Wir haben für Sie ausschließlich Zimmer mit Meerblick reserviert, die Doppelzimmer in der Kategorie Prestige, die alle zudem über einen Balkon oder eine eigene Terrasse verfügen, die Zimmer zur Alleinnutzung in der etwas kleineren 20-25 qm großen Kategorie Excellence. Alle Zimmer verfügen über kostenloses WLAN, Flachbild-TV, Kaffee- und Teezubehör, Minibar und Safe, in den Badezimmern sind Fön und kostenlose Pflegeprodukte vorhanden. Das Gepäck wird vom Kofferservice auf die Zimmer gebracht und abgeholt.

Unsere Leistungen

  • 3 Übernachtungen/Frühstück im 4-Sterne-Hotel Château Saint-Gilles bei Bayeux
  • 3 Übernachtungen/Frühstück in Étretat im 3-Sterne-Hotel Dormy House in Zimmern mit Meerblick
  • 5 Abendessen in den ausgezeichneten Restaurants der Hotels
  • 1 Mittagessen
  • 1 Calvados-Verkostung
  • Eigenanreise zum Bahnhof Gare Saint-Lazare in Paris – gern sind wir bei der Orga­nisation behilf­lich!
  • Alle Ausflüge im Komfortbus (inkl. aller Autobahn- und Parkgebühren)
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Begleitung und kompetente Reiseleitung während der gesamten Reise ab Paris Gare Saint-Lazare
  • teilweise zusätzliche fachkundige Führer vor Ort

Reisepreis

Grundpreis pro Person im Doppelzimmer       3.630,00 EUR
Einzelzimmerzuschlag (DZ zur Alleinnutzung)   645,00 EUR

Mindestteilnehmerzahl 10 – maximal 15 Gäste

Passende Webinare zu den Reisen

Kundenstimmen

Interesse an der Reise?

Wie können wir Ihnen helfen?
Bitte klicken Sie auf einer der “braun-goldenen” Buttons/Knöpfe

Bitte klicken Sie auf eine der obigen “goldenen” Buttons:

  • Online Anfrage oder Buchung
  • Termin vereinbaren zur Telefon- oder Video-Beratung
  • Benötige noch Zeit, bitte erinnere mich in wenigen Tagen
Unverbindliche & kostenlose Anfrage zur Reise-Beratung
Um Ihren Reisewunsch bearbeiten zu können, bitten wir Sie höflich, die folgenden Fragen zur Reise zu beantworten.
So können wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse eingehen, wenn wir auf Ihre Reiseanfrage antworten.

Wenn Sie an einigen Stellen unsicher sind, wählen Sie einfach eine der Möglichkeiten. Im Gespräch werden wir alle Ihre Fragen klären.

Diese Reise ist nicht barrierefrei.

Schritt 1 von 5

Reisedaten

Ihre persönlichen Angaben

bevorzugt Ihre Mobilfunknummer für evtl. Rückfragen

Wie möchten Sie beraten werden oder buchen?

Bitte klicken Sie auf Telefon- oder Video-Beratung

Sie wünschen eine telefonische Beratung

Ihre Wunschtermine

Bitte nennen Sie uns mögliche Wunschtermine für unser Gespräch
bitte wählen Sie einen Ausweichtermin an einem weiteren Tag
bitte wählen Sie einen Ausweichtermin an einem weiteren Tag
=
Bitte geben Sie in diesem Feld das Ergebnis der davor angezeigten Formel / Berechnung ein.

Um einige Beispiele zu nennen:
3 + 4 = 7 (Formel: drei plus 4 | Ergebnis 7)
2 * 3 = 6 (Formel: zwei mal drei | Ergebnis 6)
8 / 2 = 4 (Formel: acht geteilt durch 2 | Ergebnis 4)

Dieses dient dem Spamschutz, damit nur Menschen das Formular zum E-Mailversand nutzen können.

Sie wünschen eine Video Beratung (z.B. Zoom)

Ihre Wunschtermine

Bitte nennen Sie uns mögliche Wunschtermine für unser Gespräch
bitte wählen Sie einen Ausweichtermin an einem weiteren Tag
bitte wählen Sie einen Ausweichtermin an einem weiteren Tag
=
Bitte geben Sie in diesem Feld das Ergebnis der davor angezeigten Formel / Berechnung ein.

Um einige Beispiele zu nennen:
3 + 4 = 7 (Formel: drei plus 4 | Ergebnis 7)
2 * 3 = 6 (Formel: zwei mal drei | Ergebnis 6)
8 / 2 = 4 (Formel: acht geteilt durch 2 | Ergebnis 4)

Dieses dient dem Spamschutz, damit nur Menschen das Formular zum E-Mailversand nutzen können.

Noch unentschlossen? Oder noch mit Familie zu besprechen?
Wir können Sie automatisch erinnern lassen.

Wann möchten Sie erinnert werden?

=
Bitte geben Sie in diesem Feld das Ergebnis der davor angezeigten Formel / Berechnung ein.

Um einige Beispiele zu nennen:
3 + 4 = 7 (Formel: drei plus 4 | Ergebnis 7)
2 * 3 = 6 (Formel: zwei mal drei | Ergebnis 6)
8 / 2 = 4 (Formel: acht geteilt durch 2 | Ergebnis 4)

Dieses dient dem Spamschutz, damit nur Menschen das Formular zum E-Mailversand nutzen können.

Zum Webinar registrieren

Thema: Sizilien-Mosaik der Kulturen

WEBINAR REGISTRATION ENDET IN:

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds